Deutsch – Japanischer Sportjugend ­ Simultanaustausch

Ziele des Austausches sind in erster Linie die sozialen Kompetenzen in den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft und der Gesellschaft zu fördern. Dieses im Einklang mit den Richtlinien des Kinder­ und Jugendplanes des Bundes (KJP) für die Internationale Jugendarbeit und des japanischen Förderungsplanes der Japan Junior Sports Club Association.
Die Jugendlichen sollen durch beide Programme der „DSJ“ (Deutsche Sportjugend) und der „JJSA“ ( Japan Junior Sports Club Association) erfahren, wie andere Kulturen sich von unserer Unterscheiden und dadurch ihren Platz in der globalen Welt zu finden. Über den Sport und einem gemeinsamen Thema, dass unter den Jugendlichen bearbeitet wird, finden alle Teilnehmenden zusammen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.
Eine Deutsche Delegation besucht Japan, und eine japanische Delegation besucht zeitgleich Deutschland. Die Delegationen ( ca. 120 Personen) werden in kleinen Gruppen das jeweilige Gastland bereisen. Dort werde sie in Gastfamilien untergebracht wo Sie die Lebensweise des jeweiligen Gastlandes erkunden können.

Die Teilnehmer/­innen werden bei Regionaltreffen und dem Haupttreffen in Blossin intensiv auf den Austausch vorbereitet. So lässt sich das Abenteuer Japan angehen. Wir hoffen sehr, das dieser Austausch durch die deutsche und japanische Sportjugend auch in Zukunft fortgesetzt wird, um es noch vielen Teilnehmer/­innen zu ermöglichen die japanische Kultur hautnah zu erleben.

Förderhinweis:
Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus Mitteln des Kinder­ und Jugendplans des Bundes (KJP)